Vorrink Wagner Architekten GmbH | Wasserkunst Herrenhausen

Wasserkunst Herrenhausen

Mit der seit April 2013 laufenden Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes, der beiden hölzernen Wasserräder samt Pumpentechnik und des Sandsteinmauerwerks der außen liegenden Wehranlage soll die Wasserkunst in ihrem Bestand gesichert und in einen originalgetreuen Zustand versetzt werden. Es wird angestrebt, das Gebäude wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die historische Maschinentechnik der Wasserräder und Pumpen bei Führungen zu präsentieren. Im Jahr 2015 wurde die Schadensaufnahme und -dokumentation fortgeführt, Probefl ächen für die geplante Fassadensanierung angelegt, der gesamte Unterbau der Wasserkunst aus Sandstein saniert, mit der Instandsetzung der Wasserräder begonnen und Überlegungen zum Ausstellungskonzept angestellt.

 

Bauherr: Landeshauptstadt Hannover

geplante Fertigstellung: 2018